***  23.05.2019 Ergebnisse der Europawahl am 26.05.2019  ***     
     ***  21.05.2019 Rathaus am 31.05.2019 geschlossen  ***     
     ***  21.05.2019 Friedhofsarbeiter m/w/d gesucht  ***     
     ***  21.05.2019 Aushilfe Kita Danndorf gesucht  ***     
     ***  17.05.2019 Einweihung Kita-Erweiterung in Grafhorst  ***     
05364 52-0
 

Kindertagesstätte Velpke "Kleine Strolche"

Vorschaubild

Leitung: Frau Herzog

Am Windmühlenberg 7 A
38458 Velpke

Telefon 05364 2800

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kleinestrolche-kita.de

Die Kindertagesstätte Velpke bietet in der Zeit von 8:00 bis 16:00 Uhr folgende Betreuungsangebote an:

  • 2 Krippengruppen 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • 1 Dreivierteltagsgruppe 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • 2 Ganztagsgruppen 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr
  • Frühdienst von 07.00 Uhr/07.30 Uhr bis 08.00 Uhr

 

Satzungen, Richtlinien, Vordrucke & Konzepte:

 

 

 

Hinweis:

Ab dem 01.08.2019 tritt die unter Rechtsgrundlagen aufgeführte Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Kindertagesstätten in der Samtgemeinde Velpke in Kraft.

 

Kita Velpke

 


Aktuelle Meldungen

Velpke "Helau" in der Kita "Kleine Strolche" in Velpke

(21.03.2019)

Wie in jedem Jahr zur Faschingszeit feierten die „Kleinen Strolche“ ihren beliebten Rosenmontag. Die gesamte Kita tauchte hierzu in eine Märchenwelt ein, schließlich lautete das Motto an diesem Faschingstag: „Märchenwelt“.

So präsentierten viele Kinder, ob Groß oder Klein, stolz ihre phantasiereichen Kostüme, wie Prinzessinnen, Feuerwehrmänner, Tierchen aus der Märchenwelt. Nachdem sich alle Kinder mit ihren Erzieherinnen auf dem Flur trafen, eröffnete Frau Kurpjeweit, als Leitung, den gemeinsamen Morgenkreis mit einem Faschingslied: „Wenn die Prinzessinnen zum Fasching gehen“. Danach sangen und tanzten alle gemeinsam zum Fliegerlied. Nach dem Singen ging es dann ganz schnell in die verschiedenen Gruppen. Die Bären, Tiger und Drachen luden zu vielen spannenden Spielen und Aktionen ein.

Weitere Stationen waren das Bällebecken – denn da gab es viel Piratengold zu erobern – und die bunt geschmückte Disko in der Turnhalle.

Wir Kleinen Strolche aus der Marienkäfergruppe besuchten voller Staunen die Räume der Kindergartengruppen.

Dieser schöne und erlebnisreiche Tag fand in den jeweiligen Gruppen seinen Ausklang. Fasching macht bei uns immer viel Spaß, wir freuen uns schon auf das nächste Jahr – Helau !!! (Das Marienkäferteam)

 

Foto zur Meldung: Velpke "Helau" in der Kita "Kleine Strolche" in Velpke
Foto: Velpke "Helau" in der Kita "Kleine Strolche" in Velpke

Kita "Kleine Strolche" - "Wasser marsch"

(14.11.2018)

„Wasser marsch!“ …

hieß es am Freitag, als die Wasserspiel-Anlage der Firma „Westfalia“ im Sandkasten eröffnet wurde.

Mit Gummistiefeln und Regen-Bekleidung ausgestattet, versammelten sich die Kinder der Bären-, Tiger- und Drachen-Gruppe um die noch abgesperrte Anlage. Prüfend wurden einzelne Elemente schon in Augenschein genommen und deren Funktion begutachtet.

Mit vereinter Kraft zogen Emilia, Emelie und Lennard die Metallstäbe aus dem Sand, Leon durfte das Absperrband durchschneiden und mit einem „Klick“ hatte Helena den Wasserschlauch befestigt. Im Anschluss an den Countdown hieß es „Wasser marsch!“.

Freudig wurden die Stöpsel entfernt und der Weg des Wassers beobachtet, wie es das Rad antrieb und in den Sand tropfte.

In das Lied „Wasser ist zum Waschen da, fallerie und fallera…“ stimmten Kinder freudig mit ein und hatten ihren Spaß. Die Wasserspiel-Anlage ist zu einem beliebten Spielort geworden.

(Heike Kurpjeweit)

Foto zur Meldung: Kita "Kleine Strolche" - "Wasser marsch"
Foto: Kita "Kleine Strolche" - "Wasser marsch"

Kita „Kleine Strolche“ Velpke „Brot, Brot, Danke für das Brot, lasst uns, wenn wir essen, andere nicht vergessen…“

(22.10.2018)

„Brot, Brot, Danke für das Brot,

lasst uns, wenn wir essen, andere nicht vergessen…“

 

stimmten die Kinder der Bären-, Tiger- und Drachen-Gruppe am 01. Oktober 2018 auf dem Weg in die evangelische Kirche an, denn wir wurden von unserer Pastorin Tanja Klettke zum Ernte-Dank-Gottesdienst eingeladen.

Zur Begrüßung durfte jeder die Getreide-Körner fühlen, die in einer großen Schüssel bereit standen.

Begleitet von Heidi Schmitt´s kirchlichen Klängen aus dem E-Piano betrachteten die 3-6jährigen Kinder staunend den mit Ernte-Gaben dekorierten Eingangs- sowie Altarbereich und nahmen auf den Bänken Platz.

Tanja Klettke gestaltete ein liebevolles Programm „Aus kleinen Körnern wird ein großes Brot“, indem sie die Kindergartenkinder jederzeit mit einbezog.

Interessiert verfolgten alle das Rollenspiel und die Beiträge von Hannah, Louisa, Mara und Isabel, wobei die Frage nach der Herkunft des Brotes geklärt wurde.

„Brot, Brot, Danke für das Brot“ wurde innerhalb der letzten Woche in der Kita vorher eingeübt. Ebenso das Lied „Für das Licht und für die Erde“, weil die Kinder Freude daran fanden, Nahrungsmittel und dessen Reimwort zu finden, entstanden weitere Strophen.

Nach dem Segen verabschiedete uns Tanja Klettke, und die 4 Schülerinnen verteilten Brot an alle Kinder und ihre Erzieherinnen.

Bereits am Nachmittag überreichte unsere Pastorin uns körbeweise Ernte-Gaben, woraus unsere Köchin Katy Herbst eine köstliche Suppe zubereitete. Das Obst schmeckte allen Kindern zum Nachtisch und als Snack zwischendurch.

Im Namen des Teams der Kita „Kleine Strolche“ bedanke ich mich bei Tanja Klettke und allen Beteiligten für den besinnlichen Gottesdienst, sowie die reichhaltigen Obst- und Gemüse-Spenden.

(Heike Kurpjeweit)

Foto zur Meldung: Kita „Kleine Strolche“ Velpke  „Brot, Brot, Danke für das Brot, lasst uns, wenn wir essen, andere nicht vergessen…“
Foto: Kita „Kleine Strolche“ Velpke „Brot, Brot, Danke für das Brot, lasst uns, wenn wir essen, andere nicht vergessen…“

Brotdosen für die Kita "Kleine Strolche"

(24.09.2018)

„Auf die Dose, gesundes Essen, fertig los“, hieß es am Montag, den 20.08.2018. Denn da war Frau Wilke, Klimaschutzmanagerin der Samtgemeinde Velpke, in der Kita „Kleine Strolche“ zu Gast. Und sie kam nicht mit leeren Händen, sie brachte Geschenke. Geschenke? Ja ein kleines Dankeschön für aktive Klimaschützer in der Gemeinde und so durfte sich die Kita über 105 Brotdosen aus Bio-Plastik freuen. Bereitgestellt bzw. gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Aber was heißt eigentlich Bio-Plastik? Als Bio-Plastik werden Kunststoffe bezeichnet, welche aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugt werden und somit biologisch abbaubar sind. Die Kinder der Kita „Kleine Strolche“, welche mit Projekten wie z.B. „Tag ohne Strom“ schon klimafreundlich in Erscheinung traten, freuten sich sehr über die Geschenke. Da schmeckt das gesunde Frühstück ab morgen umso besser. Als nächstes sind die Teilnahme an der Müllsammelaktion sowie ein Langzeitprojekt geplant. Erzieher und Kinder wollen herausfinden, wie lange es dauert, bis eine Brotdose wirklich biologisch abgebaut ist. (B. Michel)

 

 

Urlaubszeit

(24.09.2018)

Die Urlaubs- und Ferienzeit ist vorbei und das neue Kindergartenjahr hat am 1.August begonnen.

Für die Kinder und die Mitarbeiter der Kita Kleine Strolche heißt das, sich nach den "Schönsten Wochen im Jahr" wieder an den Alltag und eine neue Gruppensituation zu gewöhnen.

Vertraute Spielkameraden sind nicht mehr da - gehen jetzt in die Schule - neue Kinder und Erwachsene wollen kennengelernt werden, müssen sich noch einleben.

Neben dem "Kennenlernen der Neuen", waren die Urlaubsreisen, und die damit verbundenen Erlebnisse, Thema in den ersten Kindergartenwochen.

Wer war wohin verreist, wie ist er dorthin gekommen, wie hat man gewohnt und was hat man erlebt?

In vielen Rollenspielen, Angeboten und Gesprächen wurden Erlebnisse nachgespielt und Erinnerungen aufgefrischt.

Da wurden Koffer gepackt, und mit Hund, Katze und Baby fuhr man im improvisierten Bus oder der Bahn - jeweils aus Stühlen zusammengebaut - an sein Urlaubsziel.

 

Tagelang beschäftigte uns das Thema Flugzeuge und Flugreisen.

Wir bauten u.a. einen Kartonflieger, der nach jeder Flugrunde neu "aufgetankt und durchgecheckt" wurde.

Monteure waren damit beschäftigt, Tragflächen und Fahrwerk zu kontrollieren und die zukünftigen Piloten mussten einen Tauglichkeitscheck und einen Pilotenschein absolvieren.

Kinder und Erwachsene hatten dabei erkennbar viel Spaß. (Doris Abraham)

 

Foto zur Meldung: Urlaubszeit
Foto: Urlaubszeit

AOK-Projekt "Gesunde Kinder - gesunde Zukunft"

(14.05.2018)

Neues Präventionsprogramm der AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen

-„JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa“-

 

Bahrdorf, 03.04.2018

Die KiTa Krümelkiste aus Bahrdorf ist die erste Kindertageseinrichtung in der Samtgemeinde Velpke, die in dem neuen Präventionsprogramm „JolinchenKids- Fit und gesund in der KiTa“ geschult wurde.

KiTa-Leitung Nicol Schöpe erläutert: „Unsere Einrichtung hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt. Besondere Veränderungen ergaben sich durch die Einrichtung einer Krippengruppe. Kleinstkinder werden mit einer besonderen Sensibilität integriert. Aber auch die Ganztagsbetreuung, die durch Berufstätigkeit der Eltern erforderlich wurde, stellte uns vor neue Herausforderungen. Aus einer Halbtagseinrichtung wurde eine Ganztagseinrichtung. Das Aufgabenfeld für unsere pädagogischen Fachkräfte wuchs. Ernährung, Bewegung, aber auch das seelische Wohlbefinden unserer Kinder rückte näher in unseren Fokus. Unsere Eltern sollten und wollten informiert werden und mitentscheiden können. Wir suchten nach kompetenten Partnern, die uns in unserer Weiterentwicklung unterstützen – Und wir wurden fündig:“

 

„JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa“ ist ein Präventionsprogramm für mehr Bewegung und Entspannung sowie seelisches Wohlbefinden und ausgewogene Ernährung in Kindertageseinrichtungen. Darüber hinaus sollen verstärkt die Eltern am Programm beteiligt und die Erzieherinnengesundheit gestärkt werden. Mit diesem Programm möchte die AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen maßgeblich einen Beitrag, zur Verbesserung der gesundheitlichen Situation aller Akteure der KiTa in der Region, leisten.

„JolinchenKids“ ist wissenschaftlich fundiert und entspricht den neusten Erkenntnissen der Vorschulpädagogik. Es orientiert sich an den direkten Bedürfnissen der KiTa, ihren Erzieherinnen und Erziehern und natürlich ihren Kindergartenkindern.

Die KiTa erhält ein flexibles Baukasten-System, aus dem sie sich bedarfsgerecht bedienen kann. Es besteht aus Basismodulen Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden, Elternpartizipation und Erzieherinnengesundheit. Hierfür werden Medienpakete und Erzieherinnen-Schulungen von der AOK zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus stehen während des gesamten Projektzeitraums AOK-Präventionsberaterinnen begleitend zur Seite. Nach einer 3-jährigen Umsetzung des Programms wird die KiTa zertifiziert.

 

Weitere Informationen zur Teilnahme an dem Programm sind bei der AOK in Gifhorn, Anneliese Mosch, Telefonnummer 05371-80130645 erhältlich. (B. Ernst)

Foto zur Meldung: AOK-Projekt "Gesunde Kinder - gesunde Zukunft"
Foto: AOK-Projekt "Gesunde Kinder - gesunde Zukunft"

Die "Kleinen Strolche" der KITA Velpke nahmen am Zeitungsprojekt der Braunschweiger Zeitung "TAKI" (Tageszeitung im Kindergarten) teil

(14.05.2018)

3 Wochen lang wurde uns die Braunschweiger Zeitung in die Kita geliefert. Wir waren sehr gespannt und neugierig, was wohl so alles in einer Zeitung zu finden ist. Es ergaben sich viele Fragen rund um die Zeitung, die wir versuchten gemeinsam zu klären. Im Stuhlkreis erforschten wir, was so alles in einer Zeitung zu entdecken ist. Neben Buchstaben fanden wir Fotos, den Wetterbericht, das Kinoprogramm und vieles mehr. Es entstanden Fotocollagen zum Thema Sport und Winter. In den TAKI-Arbeitsheften entdeckten unsere zukünftigen Schulkinder viele interessante Aufgaben.

Viel Spaß hatten unsere Jüngsten beim Reißen, Kleben und Gestalten von „Schnipsel-Bildern“. Unsere Mädchen bastelten Hüte und Kronen.

Wir verwendeten die Zeitung auch zum Turnen und ermittelten unseren Zeitungskönig.

 

Ganz besonders stolz sind wir auf unseren Gruppentiger.

Laura, Merle, Monika und Maximilian klebten fleißig und sehr ausdauernd viele Schichten Schnipsel

auf unser Tigerdrahtgestell. Die fleißigen Maler Nele und Henny gaben dem Tiger den letzten Schliff.

 

Sieht er nicht toll aus, unser Tiger!

 

Spannende Forscherwochen gingen zu Ende.

Nun freuen wir uns schon auf unseren gemeinsamen Besuch des Phaenos in Wolfsburg, der uns durch unsere Teilnahme am Zeitungsprojekt ermöglicht wird.

 

(KITA „ Kleine Strolche“ Velpke – M. Lindecke )

Foto zur Meldung: Die "Kleinen Strolche" der KITA Velpke nahmen am Zeitungsprojekt der Braunschweiger Zeitung "TAKI" (Tageszeitung im Kindergarten) teil
Foto: Die "Kleinen Strolche" der KITA Velpke nahmen am Zeitungsprojekt der Braunschweiger Zeitung "TAKI" (Tageszeitung im Kindergarten) teil

Helle Aufregung bei den "Kleinen Strolchen"

(14.05.2018)

Alle zwei Jahre findet die Velpker Messe statt.

In diesem Jahr nahmen 9 Mädchen und 1 Junge aus der Kita „Kleine Strolche“ mit einer Tanzvorführung am Bühnenprogramm teil.

 

Drei Wochen haben die Kids gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Simone Meier und Doris Abraham eine Choreographie zu Volker Rosins Titel „Oaki Doaki“ eingeübt. Dann war es endlich am 21. April soweit. Pünktlich fanden sich die kleinen Tänzer mit ihren Eltern vor der Hauptbühne im Messezelt ein. Fröhliche Aufregung verbreitete sich beim Umziehen. Geschmückt mit bunten Armbändern und einheitlicher Bekleidung konnte es endlich losgehen. „Rechter Arm, linkes Bein, dazu noch beide Ohren und dann machen wir uns klein“, lautet nur eine Zeile des Liedes, das von allen Kindern mitgesungen und getanzt wurde.

 

Stolze Eltern, Freunde und Verwandte beklatschten und filmten eifrig ihre kleinen Sprösslinge.

Wir meinen: Das war eine gelungene und schöne Veranstaltung, die allen sichtbar viel Spaß gemacht hat.

 

Ein Dank geht an alle Eltern, die uns unterstützt haben und ein besonders großes Dankeschön an Familie Minor aus Velpke und ihre Firma NaturEnergieLaden aus Helmstedt, die unsere schönen T-Shirts mit dem „Kleine Strolche“ Logo gesponsert haben. ( Doris Abraham/Simone Meier)

 

Foto zur Meldung: Helle Aufregung bei den "Kleinen Strolchen"
Foto: Helle Aufregung bei den "Kleinen Strolchen"

Besuch der Tigergruppe bei der Volksbank in Velpke

(19.03.2018)

Wer, wie, was, wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt, bleibt dumm. Wer weiß das besser, als die Kinder im Kindergarten „Kleine Strolche“ in Velpke. Kindergartenzeit ist keine reine Betreuungszeit. Erzieher/innen haben einen Bildungsauftrag und dieser wird spielerisch umgesetzt. So stand in der Tigergruppe kürzlich das Thema „Zahlen“ an. Die Interessen der Kinder kamen schnell auf Geld. Warum gibt es Geld? Was kann man mit wieviel Geld kaufen und und und. Kinderfragen kennen kein Ende. Viele Aktionen, wie z.B. Sparschwein basteln oder Kaufmannsladen spielen sind nicht mehr ausreichend. Wie sieht eine Bank genau aus? Wer füllt den Geldautomat auf? Was ist ein Münzzählautomat oder kann man Geld kopieren? Fragen, die am besten ein/e Fachmann/Fachfrau beantwortet. Und so lud Frau Berndt-Braganca (Mutter eines „kleinen Strolches“) die Tigergruppe kurzerhand zu sich in die Volksbank ein. Die Kinder durften überall mal schnuppern, sogar hinter die dicken Tresortüren, wo wahre Schätze verborgen waren. „Bildung zum Anfassen, wir danken für dieses Erlebnis“ so Bastian Michel. (B. Michel)

Foto zur Meldung: Besuch der Tigergruppe bei der Volksbank in Velpke
Foto: Besuch der Tigergruppe bei der Volksbank in Velpke

Kita "Kleine Strolche", Velpke - "Drachen" in der Apotheke

(20.10.2017)

Auf Einladung von Philipp Berndt Braganca machte sich die „Drachengruppe“, in der sein Sohn John betreut wird, auf den Weg zur Besichtigung. Die schnellen, ruckartigen Bewegungen des Medikamenten-Roboters faszinierten die Kinder sehr, und darauf hatte sich der Inhaber der „Linden-Apotheke“ vorbereitet:

Eine Silikon-Figur eines Doktors beinhaltete einen Scan-Code, den jedes einzelne Kind nach einigen Maus-Klicks am Computer über den Scanner ziehen durfte. Daraufhin setzte sich der Roboter in Bewegung, entnahm „das Medikament“ aus einem weit entfernten Fach und beförderte es in den Korb. Freudestrahlend nahm jedes Kind seine Smarties-Packung entgegen.

Maskottchen „Lino“ wurde entdeckt und das Schaukelpferd stand keine Minute still. Als Dank für die „Junior-Hefte“ und Traubenzucker trugen die Drachenkinder zum Abschied ihren Lieblings-Tischspruch von der „Bimmelbahn“ vor.

DANKESCHÖN für den Blick hinter die Kulissen sagen die Drachenkinder und ihre Erzieherinnen.

(Heike Brendel)

Foto zur Meldung: Kita "Kleine Strolche", Velpke - "Drachen" in der Apotheke
Foto: Kita "Kleine Strolche", Velpke - "Drachen" in der Apotheke

Kita "Kleine Strolche", Velpke - Schulanfänger im Familienpark Sottrum

(06.07.2017)

Erwartungsvoll stiegen 19 Vorschulkinder der Bären-, Tiger- und Drachengruppe am 15. Juni 2017 mit ihren 6 Erzieher/innen in den Bus des Unternehmens Fuhrmann, um den Familienpark in Sottrum zu besuchen.

Während Tom sich die Wartezeit mit Zählen vertrieb, erzählten sich Nick, Justin, Paul, Max und Livia Witze, unser Berufe-Singspiel wurde auf den Busfahrer Andre´ entsprechend angestimmt.

Am Ziel angekommen, eröffneten wir auf dem ersten Spielplatz das Picknick. Anschließend radelten Bastian und Marion in hohem Tempo, um für Emilia, Nele, Selina, Mara und Tyler das Riesenrad in Gang zu setzen.

Aufgeregt entdeckten die Kinder Tierspuren auf den Wegen, buddelten Knochen eines Dinosauriers aus, hangelten sich zu zweit innerhalb einer Gondel ans andere Ufer, balancierten über Brücken und sahen die Wasser-Anlage als willkommene Abkühlung an.

Gestärkt von Dino-Schnitzeln zum Mittagessen steuerten wir das große Hüpfkissen in der Reithalle an, auch hier gab es viele liebevoll gestaltete Spielbereiche zu entdecken.

Ömer setzte sich an das Steuer eines englischen Busses, Milo kommunizierte mit Paul durch das Röhren-Telefon und unsere „Akrobaten“ bewiesen am Wald-Klettergarten ihr Können.

Interessiert betrachteten alle die Schildkröten, bevor auf der Heimfahrt einigen Kindern die Augen zufielen. Die letzten Kilometer auf den Straßenschildern wurden als Countdown angewendet, bis alle Kinder freudig in die Arme ihrer Eltern liefen.

Es war für uns alle ein sehr schöner Ausflug.

Am folgenden Tag erhielt jeder Teilnehmer ein großes Foto als Souvenir.

Wir Erzieher/innen wünschen allen Kindern viel Spaß und Erfolg in der Schule.

(Heike Brendel)

Foto zur Meldung: Kita "Kleine Strolche", Velpke - Schulanfänger im Familienpark Sottrum
Foto: Kita "Kleine Strolche", Velpke - Schulanfänger im Familienpark Sottrum

Spende für die Kita "Kleine Strolche"

(22.06.2017)

Das letzte Kita-Jahr ist für die Kinder spannend, ereignisreich und gut vollgepackt zugleich. Malen nach Zahlen hier, räumliches Denken dort, Schere halten üben für die Feinmotorik und natürlich darf die Sprachförderung nicht fehlen. Hier haben die ErzieherInnen der Kita „Kleine Strolche“ in Velpke Unterstützung bekommen. Dank der Spende der Wolfsburg AG, welche der Kita 2 voll funktionsfähige Rechner inkl. Schlaumäuse-Programm zur Verfügung stellte. Mit der Schlaumäuse-Software können Fünf- bis Siebenjährige selbstständig die Welt der Sprache entdecken. Die übersichtliche Struktur und die einfache Bedienung der Software machen es den Kindern leicht, sich in der Welt der Schlaumäuse zurechtzufinden. Die Betreuer können zudem einen Überblick über die Spielzeiten, Spielerfolge und die Lernfortschritte der Kinder im Auswertungsmodus erhalten. Ein großer Dank geht an Herrn Provenziani, Vater eines Kita-Kindes und Mitarbeiter der WOB AG, welcher die Spende überhaupt erst möglich machte. (MICHEL)

Foto zur Meldung: Spende für die Kita "Kleine Strolche"
Foto: Spende für die Kita "Kleine Strolche"

Die Kita "Kleine Strolche" forschte und experimentierte

(22.06.2017)

Vier spannende Projektwochen zu den vier Elementen „Feuer-Erde-Wasser-Luft“ gingen im Mai in der Kita Velpke zu Ende. Jede Woche trafen wir uns zu einem gemeinsamen Stuhlkreis auf dem Flur. Es besuchte uns „Mutter Erde“, „Huija die Lufthexe“, „Funki der Feuergeist“ und „Aquarella die Wasserdame“, die jeweils ihr Element vorstellten. In den darauffolgenden Tagen wurde viel geforscht und experimentiert und wir erfuhren viel Neues über jedes einzelne Element.

 

ERDE

Es wurden Erdfarben hergestellt und damit viele schöne Bilder gemalt. Wir suchten Regenwürmer und beobachteten sie bei ihrer Arbeit. Die unterschiedlichen Schichten der Erde lernten wir kennen und erfuhren, wie wichtig die Erde für uns alle ist.

 

LUFT

Wir bastelten Papierflieger und andere Flugobjekte. Windspiele schmückten unseren Gruppenraum. Wir ließen Luftballons und bunte Federn fliegen und schauten bunten Seifenblasen beim Tanzen zu. In vielen spannenden Experimenten beobachteten wir gespannt, wieviel Luft sich in unterschiedlichen Gefäßen befindet. 

 

FEUER

Verschiedene Bilderbücher erklärten uns, wie gefährlich, aber auch wichtig das Feuer ist. Mit Kerzen schmückten wir den Geburtstagstisch für unsere Geburtstagskinder im Mai. Wir malten Bilder mit angebrannten Holzstäbchen und mit Holzkohle. Zahlreiche Bilder mit kleinen Lagerfeuern und Vulkanen entstanden. Wir erfuhren viel über die Bedeutung der unterschiedlichen Feuer, die im Jahreslauf angezündet werden.

 

WASSER

Es wurde Wasser geschöpft, gespritzt, umgefüllt und transportiert und die verschiedenen Eigenschaften  erforscht. Spannende Experimente, wie zum Beispiel den Bau einer Minikläranlage, schlossen sich an und wir überlegten gemeinsam, wo unsere Erkenntnisse zur Anwendung kommen. Verschiedene Materialien wurden auf ihre Schwimmtauglichkeit getestet. Wir experimentierten mit unterschiedlichen Materialien und erzeugten verschiedene Wassergeräusche. In einem Ratespiel ordneten wir diese den jeweiligen Bildkarten zu.

Zum Abschluss unseres Projekts besuchten uns noch einmal Mutter Erde, Huija die Lufthexe, Funki der Feuergeist und Aquarella die Wasserdame, und wir sangen alle gemeinsam unser Lied von den 4 Elementen, welches uns die gesamten 4 Wochen begleitete. (Planungsteam – Marion Lindecke)

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Die Kita "Kleine Strolche" forschte und experimentierte
Foto: Die Kita "Kleine Strolche" forschte und experimentierte

Fleißige Gärtner im Einsatz in der Kindertagesstätte

(11.04.2017)

Mit allen Sinnen lassen sich die kleinen Entdecker des Kindergartens „Kleine Strolche“ in Velpke auf die Natur ein. Die Drachengruppe ist dem Frühling auf der Spur und lernt dabei ganz nebenbei heimische Tiere und Pflanzen kennen.

Wenn es Boden aufzulockern und Frühjahrsblumen zu pflanzen gibt, vermisst keines der Kinder den Sandkasten oder das Spielzeug im Kindergarten.

Die zukünftigen Schulanfänger sind am Donnerstag, 23.03.2017, samt Bollerwagen mit unserer Auszubildenden Laura Bosse und ihren Erzieherinnen zur nahegelegenen Gärtnerei Schmidt gegangen und haben Frühjahrsblumen und Blumenerde eingekauft.

Kaum im Kindergarten angekommen, wurde eifrig und mit vollem Einsatz gebuddelt, gepflanzt und gegossen, um anschließend ein buntes Blumenbeet bestaunen zu können.

Für Begeisterung sorgten auch die vielen kleinen Tierchen, die sich in der Nähe des Beetes befanden. Livia, Nick, Paul, Jonas, Justin und Max begutachteten aufgeregt die vielen Schmetterlinge, Marienkäfer und Regenwürmer.

Das Projekt „Gärtnern im Frühling“ ist vor allem bei den Schulanfängern gut angekommen. Jeder übernimmt nun eine Patenschaft für eine Blume seiner Wahl, die nun mit viel Liebe gepflegt werden darf. (Tanja Hoffmann)

Foto zur Meldung: Fleißige Gärtner im Einsatz in der Kindertagesstätte
Foto: Fleißige Gärtner im Einsatz in der Kindertagesstätte

Ruth Faigle - 25 Jahre in der KITA "Kleine Strolche"

(16.02.2017)

Vor 25 Jahren hat Ruth Faigle als Vertretungskraft im Kindergarten in Velpke angefangen - und

25 Jahre sind es wert, dass man Sie besonders ehrt!!

 

Aus Anlass ihres 25-jährigen Jubiläums überbrachte Gemeindedirektor Rüdiger Fricke an Frau Faigle Blumen und Glückwünsche. Herr Fricke sprach ihr Dank und Anerkennung im Namen der Gemeinde Velpke für ihre Arbeit aus. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der KITA „Kleine Strolche“ inmitten des Teams um Leiterin Birgit Herzog ließ man dann ihre Tätigkeit und so manches gemeinsam erlebte Hoch und Tief in 25 Jahren Revue passieren.

 

Vielen Dank an Ruth Faigle für ihre langjährige und engagierte Arbeit! Besonders hervorzuheben ist ihre Flexibilität als Vertretungskraft – immer dann, wenn es „brennt“. Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit. Herzliche Glückwünsche auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Samtgemeindeverwaltung! (Kleist)

Foto zur Meldung: Ruth Faigle - 25 Jahre in der KITA "Kleine Strolche"
Foto: Ruth Faigle - 25 Jahre in der KITA "Kleine Strolche"

25-jähriges Dienstjubiläum von Kindertagesstättenleiterin Birgit Herzog

(18.01.2017)

Zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Kindertagesstättenleiterin Birgit Herzog fanden sich am 15. Dezember 2016 in der Kita „Kleine Strolche“ viele Gratulanten ein.

 

Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke und Bürgermeister Mark Kreutzberg bedankten sich bei Birgit Herzog für die in dieser Zeit geleistete Arbeit. Dabei wurde auch auf die Entwicklung in der Tätigkeit mit den Kindern in den letzten Jahren, die Veränderungen und Herausforderungen bis zur heutigen Zeit eingegangen.

 

Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke überreichte Blumen und die Jubiläumsurkunde.

 

Die Mitarbeiterinnen ließen es sich nicht nehmen, mit einem musikalischen Glückwunsch-Ständchen auf Ereignisse aus dem Kita-Alltag anzuspielen, „ihrer Leiterin“ zu gratulieren und sie hochleben zu lassen.

 

Herzliche Glückwünsche zum Dienstjubiläum an Birgit Herzog auch von den Mitarbeitern aus der Verwaltung der Samtgemeinde Velpke! (Kleist)

 

Kita Velpke schmückt Weihnachtsbaum

(24.11.2016)

Am Donnerstag vor dem 1. Advent hatten wir im Rathaus Besuch aus der Kita Velpke. Die Kita Velpke hatte Sterne und Ketten gebastelt und unseren Weihnachtsbaum im Foyer damit geschmückt - ...und er sieht wieder toll aus.

 

Voller Elan stimmten die Kleinen ein Weihnachtslied für die Besucher und Mitarbeiter an.

 

Als Dankeschön hielt Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke eine große Tüte mit Weihnachtsmann-Schoko-Lollis parat, die sofort in Beschlag genommen wurde.

 

Vielen lieben Dank an die Kinder und Erzieherinnen, der Baum wird die Besucher und Mitarbeiter des Rathauses in der Vorweihnachtszeit sicher erfreuen.

Foto zur Meldung: Kita Velpke schmückt Weihnachtsbaum
Foto: Kita-Kinder tragen ein Weihnachtslied vor

„Überall im ganzen Land geh´n Millionen Lichter an…“

(14.11.2016)

Zunächst drohte unser Lichter-Fest jedoch „ins Wasser zu fallen“; erst eine Stunde vor Beginn hörte der Nieselregen endlich auf und so konnte Birgit Herzog die stolzen Laternenträger und ihre Familien herzlich willkommen heißen.

Unsere Köchinnen Katy Herbst und Elke Jäger servierten eine herbstliche Kürbis-Apfel-Suppe für 1 €, die von Slobodan Stjepanovic mit selbstgebackenem Brot vervollständigt wurde. Herzlichen Dank.

Geduldig standen Eltern für die frischen Waffeln des Kita-Teams an, die ebenso 1 € kosteten und heiß begehrt waren, sodass eine weitere große Schüssel Teig zubereitet wurde und noch 3 weitere Waffeleisen zum Einsatz kamen.

Die Bänke und Tische, von der Feuerwehr Velpke kostenlos zur Verfügung gestellt und geliefert, luden zu geselligen Gesprächen ein, während sich zahlreiche Laternen auf dem Spielplatz bewegten.

Bei Einbruch der Dämmerung wurde das Lied „Milli und Molli“ angestimmt und nach „Kommt, wir woll´n Laterne laufen“ startete der große Umzug, begleitet von der Freiwilligen Feuerwehr Velpke, durch den Volkspark. Kerzenlichter führten zur Kreuzung Am Windmühlenberg / Südring, wo Groß und Klein zum Abschluss das traditionelle Lied „Ich geh´ mit meiner Laterne“ sangen.

Unsere Lichter leuchteten dieses Jahr für Indiens bedürftige Kinder.

Wir freuen uns, dass durch den Verkauf der Speisen ein Erlös von 422,- € zustande kam, den wir komplett der Aktion „Lichterkinder“ gespendet haben. (Heike Brendel)

 

Foto zur Meldung: „Überall im ganzen Land geh´n Millionen Lichter an…“
Foto: „Überall im ganzen Land geh´n Millionen Lichter an…“

Kita „Kleine Strolche“ Velpke „Den Herbst mit allen Sinnen erleben…“

(14.11.2016)

„Den Herbst mit allen Sinnen erleben…“

lautete das Thema der Projektwoche in der Kita „Kleine Strolche“. Gruppenübergreifend und –intern drehte sich alles um die derzeitige Jahreszeit:

Zur Einstimmung trafen sich die Kinder aller Gruppen auf dem Flur, um gemeinsam das Lied „Bunter Herbst, ich mag dich, komm zu mir her“ anzustimmen.

Auf Spaziergängen entdeckten die Kinder den Herbst in Form von gefärbten Blättern, herunter gefallenen Kastanien und Eicheln. Mitgebrachte Naturmaterialien wurden auf Kartons geklebt, unter die Lupe genommen und interessiert in seine Bestandteile zerlegt.

Die Mäusegruppe sammelte Herbstfrüchte, inspizierte deren Beschaffenheit und zerlegte gründlich einen Apfel, um dessen Geschmack zu erproben.

Um den Wald, den Igel und Eichhörnchen ging es in den „Geschichten-Säckchen“ der Marienkäfergruppe. Mit Hilfe einer Bürste druckten die Kinder Herbstbäume.

Kinder fädelten in der Tigergruppe Kastanien-Ketten, die Bärengruppe gestaltete einen Barfußpfad in der abgedunkelten Turnhalle, wo Naturgeräusche zu erraten waren.

Ein süßer Duft entfaltete sich in der Drachengruppe, als Äpfel, von den Kindern fein gerieben, für einen schmackhaften Leckerbissen sorgten. Mit dem Gedicht „Septembermorgen“ von Eduard Mörike begannen unsere Mahlzeiten.

Den Geschmack eines Jeden trafen am Freitag die selbstgebackenen Waffeln und Apfelspalten.

Zum gemeinsamen Abschluss unseres Projekts platzierte Max den großen Kürbis aus dem Garten seiner Oma. Dieser bildete das Zentrum des Mandalas, das von jeder Gruppe mit gesammelten Naturmaterialien erweitert wurde.

Wir wünschen Ihnen noch einen farbenfrohen, besinnlichen Herbst.

(Heike Brendel)

Foto zur Meldung: Kita „Kleine Strolche“ Velpke „Den Herbst mit allen Sinnen erleben…“
Foto: Kita „Kleine Strolche“ Velpke „Den Herbst mit allen Sinnen erleben…“

Vordach für die Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ in Velpke

(11.10.2016)

Die Kindertagesstätte „Kleine Strolche“ in Velpke freut sich über eine Terrassenüberdachung, die von der Firma Max Müller aus Velpke Anfang September 2016 angefertigt worden ist.

 

Die Baukosten belaufen sich auf ca. 4.900 €, die entstandene Dachfläche hat eine Größe von  3 x 6m.

(Schöpe)

Foto zur Meldung: Vordach für die Kindertagesstätte  „Kleine Strolche“ in Velpke
Foto: das neue Vordach an der Kita Velpke

Dienstjubiläum Ilona Albrecht – KITA Kleine Strolche

(11.10.2016)

Im September 1991 vor 25 Jahren hat Frau Ilona Albrecht als Erzieherin in der Kindertagesstätte Velpke angefangen - ……….und 25 Jahre sind es wert, dass man Sie besonders ehrt!!!

 

Aus Anlass ihres 25-jährigen Dienstjubiläums überbrachte Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke an Ilona Albrecht Blumen und Glückwünsche und sprach ihr Dank und Anerkennung im Namen der Gemeinde Velpke und der Samtgemeinde Velpke für ihre Arbeit aus. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der KITA „Kleine Strolche“ inmitten des Teams um die stellvertretende Leiterin Jennifer Sprenger ließ man dann ihre Tätigkeit und so manches gemeinsam erlebte Hoch und Tief in 25 Jahren Revue passieren.

 

Vielen Dank an Frau Albrecht für ihre langjährige und engagierte Arbeit! Wir freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit. Herzliche Glückwünsche auch von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Samtgemeindeverwaltung (Kleist)

Foto zur Meldung: Dienstjubiläum Ilona Albrecht – KITA Kleine Strolche
Foto: Ilona Albrecht im Kreise ihrer Kolleginnen

Kita Velpke - Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“

(18.11.2015)

Am 22.10.2015 erhielt die Kita „Kleine Strolche“ Velpke zum zweiten Mal die Auszeichnung „Haus der Kleinen Forscher“.

 

In unseren Projektwochen wurde geforscht und experimentiert.

Die Projektwoche „Wasser“ wurde mit einer Bilddokumentation und einer Ausstellung der Forschungsergebnisse abgeschlossen.

 

Die zweite Projektwoche führte uns in den Wald. Wir sammelten Naturmaterialien und gingen mit Becherlupen auf Entdeckertour.

Im Beisein von Eltern und Gästen überreichte uns Frau Schmidt aus Helmstedt die Urkunde „Haus der Kleinen Forscher“.

 

Die „Kleinen Strolche“ und das Kita Team sind darauf sehr stolz.

Foto zur Meldung: Kita Velpke - Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“
Foto: Auszeichnung „Haus der kleinen Forscher“

Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in der Kita Velpke haben begonnen.

(09.09.2015)

Zu Beginn wurde der Bewegungsraum komplett saniert.

Neue Fenster, eine Akustik-Decke mit dimmbaren Lampen und ein grüner Fußboden geben unserer „Dschungel-Kletterwand“ den passenden Rahmen und laden die Kinder zum Bewegen ein.

Die stimmungsvolle, dimmbare Deckenbeleuchtung verwandelt den Raum in eine Traum-Landschaft.

Nach Sanierung des Bewegungsraumes konnten die Drachen vorübergehend in den „Dschungel“ umziehen. Ihr Gruppenraum erhält ein komplett neues Raumkonzept. Ein warmer Kork-Fußboden, neue, farblich abgestimmte Wände und eine Raum-Vergrößerung geben  mehr Wohlfühl-Atmosphäre. Die neue Decken-Beleuchtung und Fenster machen die Sanierung komplett.

 

Auch der Sanitär-Bereich der „Drachen-Gruppe“ wird vollständig umgebaut: Neue Toiletten, Waschbecken, Turm-Trennwände und farblich abgestimmte Fliesen geben den Kindern mehr Komfort.

 

Viele Ideen hatten wir im Kopf – Gemeinsam haben die pädagogischen Fachkräfte in Zusammenarbeit mit einem beauftragten Planer sowie Ersten Samtgemeinderat Rüdiger Fricke und Frau Kleist von der Liegenschaftsabteilung einen neuen, kindgerechten Arbeits- und Spielraum entworfen.

 

Wir freuen uns auf  das „Dschungel-Traumland“, den neu gestalteten Gruppenraum der „Drachen-Gruppe“ - und sagen Dankeschön an die Gemeinde Velpke.

Foto zur Meldung: Sanierungs- und Umbaumaßnahmen in der Kita Velpke haben begonnen.
Foto: Kita Velpke