***  23.09.2017 Grundschule Bahrdorf - Bautagebuch  ***     
     ***  22.09.2017 Änderung der Müllabfuhrtermine  ***     
     ***  21.09.2017 Kita-Leitung gesucht  ***     
     ***  20.09.2017 Auszubildende/r zum 01.08.2018 gesucht  ***     
 

Abbrennen von Osterfeuern

Samtgemeinde Velpke, den 13.03.2017

Die „Veranstalter“ werden in Kürze damit beginnen, brennbares Material an den für das Abbrennen vorgesehenen Plätzen anzunehmen.

 

Nicht alle Osterfeuerplätze können so abgesperrt oder beaufsichtigt werden, dass eine Überwachung der Anlieferung des brennbaren Materials durch den „Veranstalter“ lückenlos möglich ist. Hier kommt es insbesondere auf jeden einzelnen an, auch wirklich nur solch Material anzuliefern, das auch von den gesetzlichen Vorgaben her anlässlich dieses Brauchtumsfeuers verbrannt werden darf.

 

Immer wieder ist es in den vergangenen Jahren vorgekommen, dass uneinsichtige Bürger mehr oder minder Material – u.a. Baumwurzeln, Gartenabfälle, Haus- und Sperrmüll - angefahren haben, dass nicht verbrannt werden darf. Dieses Verhalten wird nicht nur zum Ärgernis des „Veranstalters“ sondern führt auch zu Anzeigen und im äußersten Fall zu Bußgeldfahren gegen diese. Das Umweltamt des Landkreises kontrolliert die Osterfeuerplätze und gibt dem „Veranstalter“ auf, die abgelagerten nichtpflanzlichen Abfälle unverzüglich zu beseitigen.

 

Unsere Bitte ist also, dieses Brauchtumsfeuer nicht durch unerlaubte Abfallentsorgung zu missbrauchen und dadurch in seinem Fortbestand zu gefährden. In jedem Ort ist es zur Tradition geworden und ist ein schöner Jahresauftakt, bei dem sich Jung und Alt treffen und ihren Spaß haben. Dabei sollte es auch in Zukunft bleiben können.

 

Darum bitte folgendes beachten und auch einhalten:

 

  • Das Material darf nicht länger als 14 Tage vor dem Abbrennen zusammengetragen werden.

 

  • Als Brennmaterial dürfen nur unbehandelte pflanzliche Rückstände, wie Gehölzschnitt oder Stroh, verwendet werden. Das Verbrennen von behandeltem Holz, Wurzeln, Sperrmüll und sonstigen Abfällen ist unzulässig.

 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Ortsbrandmeister oder den Stellvertreter. Die Kontaktdaten finden Sie unter www.velpke.de/Feuerwehren. (Wehke)