***  15.08.2019 Müllsammelaktion 2019  ***     
     ***  15.08.2019 Neu im Rathaus!  ***     
05364 52-0
 

Bauleitplanung (Flächennutzungsplan, Bebauungsplan)


Allgemeine Informationen

 

Die Bauleitplanung besteht aus den beiden Teilen „Vorbereitende Bauleitplanung" (Flächennutzungsplanung) und „Verbindliche Bauleitplanung" (Bebauungsplanung). Die Samtgemeinde Velpke ist nach dem Baugesetzbuch für die vorbereitende Bauleitplanung bzw. Flächennutzungsplanung zuständig, während die jeweiligen Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Velpke für die verbindliche Bauleitplanung bzw. Bebauungsplanung zuständig sind.


Gegenstand der vorbereitenden Bauleitplanung ist die bauliche oder sonstige Nutzung des Bodens durch Darstellungen und Festsetzungen in den entsprechenden zeichnerischen Bauleitplänen und ergänzende textliche Festsetzungen. Im Flächennutzungsplan werden von der Samtgemeinde Velpke erste grundlegende Aussagen über ihre Vorstellungen und planerischen Absichten für die bauliche Nutzung des gesamten Samtgemeindegebietes getroffen.


Der Flächennutzungsplan hat unmittelbare rechtliche Folgen nur gegenüber den Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Velpke und den Trägern öffentlicher Belange. Für die Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Velpke stellt der Flächennutzungsplan eine rahmensetzende Selbstbindung dar, denn aus den dargestellten Planvorstellungen des Flächennutzungsplanes haben die Gemeinden ihre Bebauungspläne zu entwickeln.


Die Ursprungsfassung des Flächennutzungsplanes des Samtgemeinde Velpke stammt aus dem Jahre 1977 und entwickelt seine Rechtskraft seit dem 26.06.1977. In der Zwischenzeit wurde der Flächennutzungsplan in Teilbereichen mehrfach geändert.

 
 

Rechtsgrundlagen

Baugesetzbuch


Ansprechpartner

600 - Bauleitplanung, Baumkataster, Unterhaltungsverbände, Winterdienst


Frau Katrin Hillebrand
EG 8
Grafhorster Straße 6
38458 Velpke
Telefon 05364 52-40
Telefax 05364 52-52
E-Mail