Die Ortsdurchfahrt Groß Sisbeck (Landkreis Helmstedt) im Zuge der Bundesstraße 244 wird in mehreren Abschnitten erneuert. Verkehrsteilnehmer müssen sich daher ab Montag, 21. März, auf Sperrungen und Behinderungen einstellen. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.

Wie die Behörde weiter mitteilte, finden die Arbeiten in drei Bauabschnitten unter Vollsperrung statt.

Der erste Abschnitt beginnt am südlichen Ortseingang und reicht bis vor die Einmündung “Am Dötel” (K 41). Die Arbeiten dort werden etwa sechs Wochen andauern. In dieser Zeit wird der Durchgangsverkehr aus Richtung Süden kommend über Rottorf (K 50), Rennau, Neindorf (L 294), Hehlingen (L 290) und die L 322 zurück zur B 244 bei Groß Twülpstedt geleitet, entsprechend umgekehrt in der Gegenrichtung. Anliegerverkehr bleibt mit Einschränkungen möglich.

Zu den weiteren Abschnitten will die Landesbehörde noch rechtzeitig informieren. Die gesamten Bauarbeiten werden voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen.

Die Landesbehörde bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis. Witterungsbedingte Verzögerungen sind grundsätzlich möglich.

 

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Geschäftsbereich Wolfenbüttel

Sophienstraße 5, 38304 Wolfenbüttel

Telefon (05331) 8587-0, Fax (05331) 8587-299

www.strassenbau.niedersachsen.de