Sternsinger im Rathaus der Samtgemeinde Velpke

Samtgemeinde Velpke, den 05.01.2018

„Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!“ heißt das aktuelle Leitwort der Aktion Dreikönigssingen. Einer schönen Tradition folgend erfreuten die Sternsinger die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie einige Besucher am 5. Januar 2018 im Rathaus.

 

Ein herzlicher Dank gilt den Kindern und Verantwortlichen der katholischen Kirchengemeinde St. Marien aus Velpke, die jedes Jahr auch ins Rathaus einkehren, um den Segen für das neue Jahr zu überbringen.

 

Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke dankte den Sternsingern ganz herzlich und überreichte eine Spende. Er bedankte sich bei den Kindern, die sich immer wieder auf den Weg machen und Kinder in anderen Ländern, die in nicht so guten Verhältnissen leben, unterstützen.

 

Als Sternsinger bezeichnet man drei als Heilige Drei Könige gekleidete Menschen, die in der Zeit der zwölf Weihnachtstage vom 25. Dezember bis zum 6. Januar Geld für wohltätige Zwecke sammeln. Der Brauch ist ab dem 16. Jahrhundert nachweisbar. (Behrens)