Erhöhung der Realsteuerhebesätze und der Hundesteuersätze

20.10.2017

Aufgrund der Umsetzung der Zielvereinbarung mit dem Land Niedersachsen zur Erzielung einer nachhaltigen Haushaltskonsolidierung sind die Mitgliedsgemeinden gehalten, unter anderem folgende Maßnahmen ab dem 01.01.2018 durchzuführen:

 

  1. Erhöhung des Hebesatzes für die Grundsteuer A von derzeit 390 v.H. auf 440 v.H..
  2. Erhöhung des Hebesatzes für die Grundsteuer B von derzeit 390 v.H. auf 490 v.H..
  3. Erhöhung des Hebesatzes für die Gewerbesteuer von derzeit 360 v.H. auf 390 v.H.
  4. Erhöhung und Vereinheitlichung der Hundesteuer für den Ersthund auf jährlich 70,-- €, für den Zweithund auf jährlich 100,-- € und für den weiteren Hund auf jährlich 180,-- €.

 

Die Räte der Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Velpke haben mit ihren Beschlüssen im September 2017 die erforderlichen Änderungssatzungen ab dem 01.01.2018 auf den Weg gebracht.

 

Die Mehreinnahmen durch die Veränderung der Hebesätze/Hundesteuersätze stellen sich wie folgt dar:

 

 

Gemeinde

Grundsteuer ca.

Gewerbesteuer ca.

Hundesteuer ca.

 

 

 

 

Bahrdorf

35.700,-- €

18.700,-- €

5.900,-- €

Danndorf

49.700,-- €

1.700,-- €

5.200,-- €

Grafhorst

16.500,-- €

2.400,-- €

2.700,-- €

Gr. Twülpstedt

57.800,-- €

16.700,-- €

6.300,-- €

Velpke

118.000,-- €

41.000,-- €

11.800,-- €

 

 

 

 

Insgesamt:

277.700,-- €

80.500,-- €

31.900,-- €

 

 

(Munnecke)