Feuerwehrbedarfsplan soll aufgestellt werden

20.10.2017

In ihrer letzten Sitzung am 28.08.2017 hat sich die Arbeitsgruppe Feuerwehr, der Vertreter des Samtgemeinderates, der Feuerwehr und der Verwaltung angehören, einvernehmlich dafür ausgesprochen, in 2018 einen Feuerwehrbedarfsplan aufstellen zu lassen. Dies soll durch eine unabhängige Stelle geschehen; Haushaltsmittel sind unter dem Produkt Brandschutz im Haushaltsjahr 2018 entsprechend einzustellen.

 

Bei einer Feuerwehrbedarfsplanung wird neben der vorhandenen Ausrüstung auch die personelle und sachliche Ausstattung der Feuerwehr betrachtet. Aber auch vorhandene Gegebenheiten, die die örtlichen Verhältnisse prägen, sind zu berücksichtigen. Sie können unter Umständen Auswirkungen auf die Anforderungen der Mindestausrüstung der Feuerwehr der Samtgemeinde Velpke insgesamt oder einer einzelnen Ortsfeuerwehr haben.

 

Mit einem Ergebnis, das dann in den entsprechenden Gremien des Samtgemeinderates zu beraten sein wird, ist voraussichtlich Ende 2018 zu rechnen. (Wehke)