***  23.09.2017 Grundschule Bahrdorf - Bautagebuch  ***     
     ***  22.09.2017 Änderung der Müllabfuhrtermine  ***     
     ***  21.09.2017 Kita-Leitung gesucht  ***     
     ***  20.09.2017 Auszubildende/r zum 01.08.2018 gesucht  ***     
 

Grundschule Bahrdorf - Baumaßnahmen starten zu Ostern 2017

Samtgemeinde Velpke, den 16.02.2017

Die Vorfreude bei Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie dem Lehrerkollegium ist groß – die lang ersehnten Baumaßnahmen starten zu den Osterferien 2017.

 

Die durchgeführte Brandschutzprüfung ergab, dass in der Grundschule Bahrdorf erheblicher Sanierungsbedarf besteht. In die Umsetzung wurden gleichzeitig die dringend erforderliche Fenstersanierung sowie Umbaumaßnahmen aufgenommen, die mit der sich immer weiter entwickelnden Ganztagsschule einhergeht (Mensa-Erweiterung, Platzbedarf für Lehr- und Ganztagskräfte, Stauraum).

 

Mit dem Architekturbüro Kuhn+Partner wurde ein ausgiebiges Konzept erarbeitet, dass alle brandschutztechnischen Anforderungen und Wünsche berücksichtigt; danach werden sich die Gesamtkosten auf ca. 1,7 Mio. € belaufen.

 

Als große Herausforderung wird der Umbau im laufenden Schulbetrieb angesehen, doch Eltern und Lehrer wollen und werden diese Hürde stemmen und signalisieren ihre Bereitschaft, auch aktiv mitzuwirken ihre Arbeitskraft für Eigenleistungen anzubieten.

 

Die Samtgemeinde Velpke begrüßt das Vorhaben, dass zu den Sommerferien 2018 abgeschlossen sein soll.

 

Als große Bausteine dieser Maßnahmen sind zu nennen:

  • Der bisherige Innenhof, der mit Pflanzen verwahrlost wirkt und im Zentrum der Schule steht,  wird zur Aula umgebaut, die den Mittelpunkt der Schule bildet. Die Mensa wird um 180 ° gedreht, so dass Schulaufführungen, Einschulungen usw. den erforderlichen Rahmen erhalten.
  • Die Fenstersanierung wird wärmedämmend wirken und die Lichtverhältnisse an die heutigen Lehranforderungen (Einsatz von neuen Medien wie Beamer, PC…) angepasst
  • Die Mensa wird erweitert, so dass die Mittagsversorgung besser organisiert werden kann und die Kinder in einem größeren Raum ihr Mittagessen in einer angenehmen Atmosphäre zu sich nehmen können.
  • Verwaltung, Schulleitung, Lehrer und Ganztagskräfte erhalten größere Büros und damit bessere Arbeitsbedingungen.
  • Der Wunsch aller, die außenliegenden Toiletten ins Schulgebäude zu integrieren, wird Umsetzung finden. Sie werden auf die bisherige Freifläche zur Turnhalle integriert und die bisherigen Toiletten als Lagerfläche genutzt. Damit ist auch eine Umsetzung des Sicherheitskonzeptes – verschlossene Schule – erfüllt und die Kinder müssen nicht mehr in die Kälte hinaus, um Toiletten aufzusuchen. Gerade während des Unterrichts eine unbefriedigende Situation, zumal im Winter.
  • Der Aufgang zur Schule erhält eine Rampe und es wird eine Behindertentoiletten installiert, so dass die Schule barrierefrei zu erreichen ist.
  • Der überdachte Eingangsbereich, der die Schule derzeit optisch und lichttechnisch erschlägt, wird weggerissen und die bisherige Aula wird zum Werkraum umfunktioniert und erhält bessere Lichtverhältnisse.

 

 

Der jetzige Innenhof wird künftig als offene und großzügig geschnittene Aula vorgehalten

 

Beim Architektenbüro laufen die Vorarbeiten für die Ausschreibungen auf Hochtouren und die Firmen werden nun aufgefordert, ihre Angebote abzugeben, damit der gesteckte Zeitplan gehalten werden kann.

 

Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Fricke betont seine Freude darüber, dass mit dem positiven Beschluss des Samtgemeinderates, in die Grundschule Bahrdorf die erforderlichen 1,7 Mio. € zu investieren, die bisherigen Schulstandorte auch langfristig gesichert sind. Verwaltung und Schule hoffen nun, dass der gesteckte Zeitplan eingehalten werden kann und zum Schuljahr 2018/19 die sanierten Räumlichkeiten ihrer Bestimmung übergeben werden können. (Behrens)